Jetzt gesund durch den Winter kommen!
Ihre Grippeimpfung in vertrauter Umgebung


Die Grippeschutzimpfung ist der einfache und bewährte Weg, gesund durch den Winter zu kommen. Wir freuen uns sehr, ab sofort allen Gesetzlich- und Privatversicherten diese Impfung in der Ihnen vertrauten Umgebung Ihrer Apotheke anbieten zu können. Bitte beachten Sie: Bei einigen Krankenkassen müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein. Diese finden Sie weiter unten.

Wir freuen uns auf Sie und auf einen grippefreien Winter!

Impfen To-Go

Mo. – Fr. 09:00 – 11:00 Uhr
Di – Fr 14:00 – 16:00 Uhr

Sie können spontan oder mit Termin zu uns kommen.
Eine Terminvereinbarung ist telefonisch oder über das Terminbuchungstool möglich.
Bitte prüfen Sie im Vorfeld, ob Sie die untenstehenden Kriterien für eine Impfung erfüllen!

Jetzt Termin vereinbaren

Vorraussetzungen für eine Grippeimpfung

Ob wir Sie impfen dürfen, hängt von Ihrer Versicherung ab. Wenn sie privat versichert oder gesetzlich bei der AOK Bayern oder BKK versichert sind, dürfen wir Sie ab dem 18. Lebensjahr impfen.

Sie sind bei einer der anderen gesetzichen Krankenkassen (alle, außer AOK Bayern und BKK) versichert? Dann prüfen Sie bitte im Vorfeld, ob Sie zu den Personengruppen gehören, die geimpft werden dürfen.
Bei Fragen oder Unklarheiten stehen Ihnen unsere Mitarbeitenden gerne zur Verfügung.

Die Personengruppen sind:

  • Personen ab dem Alter von 60 Jahren
  • alle Schwangeren ab 2. Trimenon, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab 1. Trimenon
  • Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie z. B. 
    • chronische Krankheiten der Atmungsorgane (inklusive Asthma und COPD)
    • chronische Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenkrankheiten
    • Diabetes mellitus und andere Stoffwechselkrankheiten
    • Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben sowie weitere in Schwere vergleichbare chronische neurologische Krankheiten, di zu respiratorischen Einschränkungen führen können
    • Personen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten mit T- und/oder B-zellulärer Restfunktion
    • HIV-Infektion
  • Bewohnerinnen und Bewohner in Alters- oder Pflegeheimen
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikopersonen gefährden können
  • Personen mit erhöhter beruflicher Gefährdung, z. B. medizinisches Personal, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können
  • Personen, welche in Gebiete reisen, in denen mit der Zirkulation von saisonaler Influenza gerechnet werden muss, entsprechend Indikation

Pollenflugkalender

Vorhersage für Weiden

Unsere Partnerapotheke

zur Website

Ihr E-Rezept Weiden


Wir sind Ihre Experten für das E-Rezept

in Weiden

Wir haben schon jetzt in unseren beiden Weidener Apotheken alle technischen Voraussetzungen geschaffen, um diesen Umstieg auf das E-Rezept für Sie möglichst einfach zu gestalten – und Sie dabei zu begleiten.

Mehr zum E-Rezept erfahren

Kundenkartenreservierung


Kundenkarte mit vielen Vorteilen

Jetzt reservieren.

Vorteile:
-Kundenkartenrabatt
-Optimale Beratung und Check-up von Interaktionen
-Zuzahlungsauswertung für Krankenkasse und Finanzamt

Zum Formular

News

Eisbad, Sauna, Schneetreten
Eisbad, Sauna, Schneetreten

Anreiz fürs Immunsystem?

Es gibt viele Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken. Manche schwören dabei auf extreme Hitze oder Kälte. Doch können regelmäßiges Saunieren, Wassertreten oder Eisbaden tatsächlich vor Infekten schützen?   mehr

Was hilft bei Scheidentrockenheit?
Was hilft bei Scheidentrockenheit?

Wenn´s unten juckt und brennt

Es juckt, brennt und schmerzt im Intimbereich? Das muss nicht immer eine Infektion sein. Manchmal steckt nur eine Scheidentrockenheit dahinter. Dagegen gibt es Hilfe aus der Apotheke.   mehr

Wenn Kinder brechen müssen
Wenn Kinder brechen müssen

Viel Flüssigkeit statt Medikamente

Übelkeit und Erbrechen sind bei Kindern häufig. Meist sind die Ursachen harmlos und der Spuk ist schnell vorüber. Doch wie hilft man seinem Kind am besten?   mehr

Juckreiz bei Nierenschwäche
Juckreiz bei Nierenschwäche

Neues Medikament macht Hoffnung

Ständiger Juckreiz hält Patient*innen mit chronischer Niereninsuffizienz auf Trab. Die Folge sind Schlafstörungen, Depressionen oder Angststörungen. Ein neues Medikament verspricht endlich Hilfe.     mehr

Speicheltest auf Schwangerschaft
Speicheltest auf Schwangerschaft

Diskret und einfach

Eine Schwangerschaft lässt sich sehr gut im Urin nachweisen. Doch wem das unangenehm ist, kann dafür demnächst auch schnell und diskret einen Speicheltest nutzen.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Paracelsus-Apotheke
Inhaberin Dr. Carmen Maria Schneller
Telefon 0961/3 16 17
Fax 0961/3 35 50
E-Mail info@paracelsus-apotheke-weiden.de